Bitte nicht rööööhren

  • Ich frage mich nur wie wir selbst wahrgenommen werden :/


    Wenn ich hinter dir bin Peter G. dann bollert die BMW auch schon ganz gut.

    Also ich konnte immer schön hören wann du ans Gas gehst.


    Aber wir sind in Ortschaften glaube ich eher die ruhigen.

    Auch wenn uns Wanderer oder Reiter begegnen fahren wir mit sehr großem Abstand vorbei.


    Ab und an sticht aber auch uns der Hafer

  • Um Bad Berleburg herum gibt es viele schöne Motorradstrecken und der Ducati-Händler Witten&Weber ist dort ansässig .... Da sind viele Biker unterwegs.

    Motorradlärm nervt viele Menschen und ich befürchte auch, dass wir Motorradfahrer hier in Deutschland auch mit weiteren Einschränkungen rechnen müssen. Bloß keinen Spaß haben und an Regeln halten!
    Mein Tipp: Fahrt mal auf Sardinien, wenn die Seuche endlich im Griff ist ... 😎


    Ich war übrigens gestern im Solling unterwegs und anschließend auf der Tonenburg.

    Viele Motorradfahrer auf dem Platz, die sich brav verteilt haben. Es gab Kaffee und Kuchen To Go und einen Bratwurststand. Das war mal richtig schön in unserer Zwangspause.

    Warum laufen, wenn man zwei gesunde Reifen hat ... [biker]

  • Hallo Heia Heidrun,

    auch ich nutze des öfteren die leeren Straßen in der Woche um mir den Wind um die Nase wehen zu lassen.

    Wir fahren zu zweit oder selten auch mal zu dritt. Sinnig, ohne großen Lärm in Ortschaften und bei Pausen mit Abstand.

    Auch auf dem Hoherodskopf, dem Rennsteig, dem Harz und in der Röhn ist einiges to Go geöffnet. Dadurch ist eine Brat- oder Currywurst unterwegs meistens möglich. Im Harz kann ich den Imbis an der Innerstetalsperre wärmstens empfehlen für lecker Currywurst und Omas Kuchen.

    So dann wollen wir mal hoffen das der Spuk bald ein annehmbares Ende findet und wir uns wieder treffen dürfen und können. Bleibt Gesund [daum]

    Gönn dir was im Leben...... sonst tun es deine Erben 😎


    [moto]

  • Aber wir sind in Ortschaften glaube ich eher die ruhigen.

    Also selbst wenn Du in den Ortschaften das Gas rausnimmst, man hört uns Kilometer weit.

    War letztens mal wieder mit Motorradfreunden wandern und wir haben uns selbst gewundert, wie weit man das angasen hört, auch wenn wir zwischen 3 und 5 Kilometer von der Bundesstrasse entfernt gewesen sind.


    Nur mal so kleiner Gedankenanstoss.....

  • Sind das immer alles Motorräder? Inzwischen bekommen immer mehr Autos ab Werk sogar Klappenauspuffanlagen. Hier im Dorf hat einer nen Audi R 8. Wenn der morgens startet und hat dabei die Klappen offen, fällt das halbe Dorf aus dem Bett :(.

    Im Grunde gebe ich ja allen recht, die sich über die Lautstärke an besonders frequentierten Strecken beschweren. Aber dann bitte nicht nur über Motorräder ;).

    Übrigens habe ich den Zubehörendtopf meiner Fazer wieder ab- und die Originaltröte wieder drangebaut. Sie ist um einiges leiser geworden.

    Biker essen keinen Honig, sie kauen Bienen

    Es grüßt

    Der bikerfan (Bernd)

  • Die Argumentation das auch Autos laut sind zieht doch nicht.

    Es sind doch definitiv die Motorräder die beim Bürger im Kopf bleiben und da sind wir alle auch ein bissc hen mit Schuld dran.


    Es fällt uns doch selbst auf wenn wir Wandern oder Rad fahren.


    Auch wenn es nur ein paar schwarze Schafe sind, im Kopf bleibt das Motorrad.


    An Wandern und Reitern fahre ich leise und mit Abstand vorbei. Ich ein Gruß kostet auch nichts und wird so gut wie immer erwiedert.

  • das sehe ich genau so !

    wie es in den wald ruft so schallt es heraus.

    an himmelfahrt kam mir auf ner kleinen strasse (irgendwo bei rothenburg) ein pärchen wandernd mit kleinkind entgegen, bin dann fast an der linken seite langsam vorbei getuckert und ...ja, bekam promt dafür ein dankendes freundliches nicken.

    Wären alle Menschen gleich, würde im Prinzip einer genügen. …

  • OK, aber ich habe andere Erfahrungen bezüglich Lärm gemacht. Immer mehr Autos haben diese unsäglichen Auspuffanlagen.

    Ich gebe dir aber recht in deiner Aussage, daß speziell die Motorräder von den Leuten registriert werden.

    Ich für meinen Teil halte es wie du: einfach Rücksicht nehmen. :thumbup:

    Biker essen keinen Honig, sie kauen Bienen

    Es grüßt

    Der bikerfan (Bernd)

  • Irgendwie haben alle Recht, aber wenn ich mich mal bei mir an die Straße stellen würde ( Startrampe in die Söhre) und eine Liste führen würde schätze ich das Verhältniss von

    Motorrad zu Auto ca. 150:1. Natürlich kann und sollte man Rücksicht nehmen ( versuchen wir ja auch). Aber ich glaube das es Strecken gibt bei denen

    man den Anwohnern das nicht zumuten kann und ich in diesen Fällen eine Streckensperrung verstehen würde.

    Wer später bremst ist länger schnell [frech]

  • Das stimmt. Aber es sind auch jedes Jahr wieder, pünktlich zum Saisonstart, die gleichen Artikel in der Zeitung. Und die Motorraddemos, und...

    Wer später bremst ist länger schnell [frech]

  • Im Odenwald gab es in den letzten Wochenende mehrere Kontrollen und da wurde alles rausgezogen.


    Der PKW Fahrer,

    die Radfahrergruppe ist mit Polizeimotorrad Eskorte auf den Parkplatz geleitet :D

    und natürlich auch genug Motorräder.


    Es ist leider so, das es mehr Motorräder mit Mängel, jedweder Art (von abgefahrenen Reifen, nicht eingetragenen Umbauten, Fahrt ohne gültige Führerschein, etc.) aufgefallen sind.


    Ich frage mich manchmal, warum ist das bei den Autofahrer nicht im selben Umfang?

    Wird schon einen Grund haben, das wir mehr im Fokus von Presse und Politik stehen, als der Autofahrer.


    Grundsätzlich gebe ich aber Bernd Recht, Auto sind manchmal auch zu laut, werden aber anders wahrgenommen.

  • Stocki, ich habe ja nicht behauptet, dass Autos überproportional laut sind, aber auffällig ist doch, dass immer mehr davon diese vermaledeiten Klappenanlagen drunter haben. Prozentual natürlich wesentlich weniger als Motorräder, aber immerhin.

    Hinzu kommt ja noch die subjektive Wahrnehmung. Über Jahre hin wurde aus personellen Gründen hin wenig kontrolliert, sodass sich ein gewisser "Wildwuchs" eingestellt hat. (Ich weiß, wovon ich spreche). Das wird noch lange dauern, bis in dieser Richtung wieder mehr geleistet wird.

    Helfen würde, wenn die Hersteller in die Pflicht genommen würden.

    Biker essen keinen Honig, sie kauen Bienen

    Es grüßt

    Der bikerfan (Bernd)

  • leute macht euch nicht so viele gedanken, in ein paar jahren fahren wir eh` alle elektrisch.
    dann ist das jetzige problem bei uns erstmal vom tisch.


    für unseren spaß und wohlstand halten dann nur noch andere arme schweine den kopf hin. die kratzen, weit weg von uns, die zutaten dafür aus dunklen löschern - damit sie und ihre kinder was zu beißen haben.

    ja und die problematische entsorgung wird auch verlagert, vielleicht so ähnlich wie in dem yuotube video neulich von mir, ist ja auch zum teil schon so gang und gebe.

    die ausgebauten ottomotoren bollern dann "umweltfreundlich" in afrika oder wo rum. dort sitz dann auch wahrscheinlich keiner am wochenende gemütlich am kaffeetisch und pocht dabei auf die verfassung und seine menschenrechte.


    haupsache erstmal kostengünstig und weit weg und uns geht es gut.

    später, wenn der bumerang kommt, sehen wir dann mal weiter!

    Wären alle Menschen gleich, würde im Prinzip einer genügen. …

  • Nichts den halben Tag schreiben..... 😢

    Lieber fahren solange ihr noch dürft 😃


    Heute eine super Runde auf leeren Straßen und dabei auch um den Edersee gedreht. Hat super Spaß gemacht [freu]


    20210521_131033.jpg

    Gönn dir was im Leben...... sonst tun es deine Erben 😎


    [moto]

  • Zu dem Thema möchte ich auch etwas beisteuern. Mir fällt immer wieder auf, dass es kaum einen Harley Fahrer gibt, der mit einem

    gesetzeskonformen Auspuff herum fährt. Komisch, dass dies nicht geahndet wird. Und dann wird sogar von einer zur nächsten Ampel

    gebollert. Ich für mein Teil fahre seit von Anfang an mit dem

    Serienauspuff und finde, der klingt gut.