Beiträge von Luftbaron

    Wenn nun natürlich Leute dabei sind die gerade erst den Führerschein erworben haben ist das ursprüngliche Tempo der NHBs für diese Fahranfänger fahren am Limit, weil sie noch nicht ihr Bike beherrschen und nicht wissen was so ein Bike alles kann

    Was soll denn dieser Quatsch? Ich fahre seit 40 Jahren Motorrad und es war kein Anfänger dabei am Sonntag. Wie ich schon schrieb, habe ich mich an die Verkehsregeln gehalten und ein Limit ist immer individuell! Dass die Gruppe plötzlich weg war, lag zum einen an Durchstarter, der ohne

    bescheid zu sagen die Gruppe in einer Ortsdurchfahrt mit abknickender Vorfahrt verlies.

    Anscheinend herrscht hier aber wenig Verständnis für diese Problematik. Für mich ist das Thema hiermit erledigt. Ich habe alles dazu gesagt.

    und wenn er seinen Hintermann nicht mehr sieht, dann anhält, wenn sich der Strassenverlauf ändert, (Kreuzung, Abzweigung etc.) um auf den Kumpel (Kumpeline) zu warten. Sobald der Hintermann wieder auftaucht, geht's weiter

    Hallo Nono, genau was du hier beschreibst ist richtig. Ich frage mich nur , warum ihr das dann nicht auch gemacht habt!

    Ich hätte da einen Vorschlag für Nono und diejenigen, die vielleicht auch seiner Meinung sind:

    Wer sonntags eine Tour vorschlägt, schreibt gleich dabei, ob es eine schnelle Runde werden soll, dann kann sich jeder überlegen,

    ob er mitfahren will oder evnt.. eine eigene Tour plant.

    Und Nono lass die gesagt sein, es gibt noch ein breites Spektrum zwischen nah am Limit fahren und "Motorradwandern"!

    Ich finde eine Sonntagstour sollte eine Mischung aus allem sein und nicht die ganze Zeit am Limit zu fahren.

    Wie ich schon geschrieben habe, bin ich das Dorf auf und ab gefahren, es war keiner mehr von euch zu sehen. Auch Du hast die anderen doch nicht mehr gefunden.

    Im Übrigen muss ich sagen,wem das zu langsam war, sei gesagt, dass ich mich mal an die erlaubten Geschwindigkeiten gehalten habe.,

    was ich zu gegeben auch nicht immer tue. Wenn ich aber eine Gruppe führe und schneller als der "Langsamste" fahre, findet irgend einer den Anschluss nicht mehr. Kurz wer bei einer Gruppe mit fährt, bleibt mindestens bis zu einer Pause dabei und haut nicht einfach zwischendurch ab.

    So kenne ich jedenfalls das Fahren in einer Gruppe. Sollte das bei den NHB anders sein, bin ich hier wohl nicht länger nicht richtig.

    Voran zu fahren ist immer ein undankbarer Job und die meiste Kritik kommt immer ausgerechnet von denen, die aber nie zuerst fahren wollen!

    Das war schon besonders, dass jemand in der Gruppe ohne bescheid zu sagen, ausschert und alle anderen fahren hinterher.IIch habe erst kurz gewartet, bin dann zurűck gefahren, aber alle waren weg. Ich kenne Gruppenfahren anders. Wenn es jemandem zu langsam geht, braucht er oder sie ja nicht mit zu fahren. Ich werde daraus die Konsequenz ziehen und bei den NHB keine Gruppe mehr fűhren.

    Zu dem Thema möchte ich auch etwas beisteuern. Mir fällt immer wieder auf, dass es kaum einen Harley Fahrer gibt, der mit einem

    gesetzeskonformen Auspuff herum fährt. Komisch, dass dies nicht geahndet wird. Und dann wird sogar von einer zur nächsten Ampel

    gebollert. Ich für mein Teil fahre seit von Anfang an mit dem

    Serienauspuff und finde, der klingt gut.

    Hallo, zum Thema wer fährt was:

    Ich habe mich in 2013 nach Probefahren mit 5 verschiedenen Motorräden, auch mit einer GS, fűr meine Crosstourer entschieden und es bis heute nach 43000km nicht bereut. Die GS ist zweifellos ein guted Motorrad. Leider hat die einen gravierenden Mangel, es fehken ihr 2 Zylinder! Und das ist nicht weg zu diskutieren! :P;)